Blog

Finale Frage – würden wir nochmal mit Kagebau bauen?

Hier vergeben wir ein ganz klares „Ja“. Die Qualität und die Bauzeit haben uns voll und ganz überzeugt. Bis heute haben wir keine großen Mängel festgestellt. Auch die kleinen, die festgestellt wurden, sind alle behoben worden, bzw. man hat sich darum gekümmert. Einziges Manko, wie schon oft beschrieben, die schlechte Kommunikation während der Bauphase und„Finale Frage – würden wir nochmal mit Kagebau bauen?“ weiterlesen

Abschlagsrechnungen

Wenn mich nicht alles täuscht, dann haben wir unser Haus in 9 Abschlagsrechnungen bezahlt. Nach jedem Arbeitsschritt wird eine Abschlagsrechnung ausgestellt und ist nach einer Woche fällig. Die erste Rechnung kam schon nachdem beispielsweise der Bauantrag gestellt wurde. Die letzte Rechnung muss erst nach Endabnahme bezahlt werden. Wobei wir hier die Vereinbarung gemacht hatten, dass„Abschlagsrechnungen“ weiterlesen

Endabnahme 23.02.2021

Und nun ist es geschafft! Der Tag ist gekommen an dem das Haus an uns übergeben werden soll. Alles, was nach dieser Unterschrift passiert, lastet auf unseren Schultern und Kagebau ist raus. Daher haben wir uns vorher nochmal besonders viel Mühe gegeben, um kleine Mängel oder ähnliches zu entdecken. Tatsächlich hatten die Handwerker bis dahin„Endabnahme 23.02.2021“ weiterlesen

Bauvorabnahme

Wir bekamen eine Email mit einem Terminvorschlag für die Bauvorabnahme. In dieser Woche wuchs mir irgendwie alles über den Kopf und ich war ein wenig überfordert, denn es fehlten noch viele Kleinigkeiten, damit wir das Haus letztendlich abnehmen könnten. Da die Handwerker nicht mehr täglich auf der Baustelle waren und sich auch der Bauleiter schon„Bauvorabnahme“ weiterlesen

Küche

Am 10.Februar wurde unsere Küche geliefert und eingebaut. Damit wir im Nachhinein keine Schwierigkeiten haben, beschlossen wir uns dazu, das komplette Wohnzimmer und die Küche zu streichen. Der Feinputz lässt sich gut streichen. Die Betondecke hingegen war sehr mühsam. Vorher musste ja auch alles mehrfach gespachtelt und geschliffen werden. Wir haben uns vorerst gegen Tapezieren„Küche“ weiterlesen

Dachbodenausbau

Gleich nachdem die Innentüren und somit auch die richtige Dachluke eingebaut wurden, durften wir bereits den Dachboden ausbauen. Da wir eh noch nirgends so richtig weiter kamen, haben wir die Zeit genutzt und dies sofort getan. Im Nachhinein sind wir sehr froh, dass wir das als erstes gemacht haben. Oft schiebt man solche Sachen ja„Dachbodenausbau“ weiterlesen

Beginn Eigenleistung

Kurz bevor die Treppe eingebaut wurde, durften wir bereits den Treppenaufgang in Eigenhand bearbeiten. Wir hatten unseren Bauleiter gefragt, ob wir die Stelle schon mal spachteln und schleifen dürften, da wir nach Einbau der Treppe dort niemals mehr angekommen wären. Kagebau machte daraus keine große Sache, obwohl die Gefahr, bzw. die Beweislage ja bis zur„Beginn Eigenleistung“ weiterlesen

Einbau Innentüren

Direkt nach den Fliesenarbeiten wurden die Innentüren und Türzargen eingebaut. Ebenso die richtige Dachbodenluke. Dies hat nur einen halben Tag gedauert. Zu beachten ist hierbei, dass ihr den Handwerkern mitteilt, welche Fußbodenhöhe ihr später haben werdet. Dementsprechend werden dann die Türen schon korrekt eingestellt. Eine kleine Verblendung hatten sie beim Einbau vergessen, als wir dies„Einbau Innentüren“ weiterlesen

Einbau Treppe

Was für ein toller Tag! Auf die Treppe freuten wir uns fast so sehr, wie auf unsere Küche. Am letzten Donnerstag kam sie endlich. Ruck zuck war sie eingebaut! Die beiden Treppenbauer waren sehr nett und haben unserer Meinung nach toll gearbeitet. Mit dem Ergebnis sind wir sehr zufrieden! Generell hat uns der Ablauf gefallen.„Einbau Treppe“ weiterlesen

Was noch bis zur Verlegung es Esstrichs mit dem Boden passiert…

Ich zeige heute einfach mal nur Fotos. In den letzten beiden Wochen wurden etliche Rohre, Leitungen etc. verlegt. Man musste gut aufpassen, wo man hin trat. Über diese Leitungen wurde eine Art Styropor ausgelegt. Die letzte Lage war dann noch die Fusbodenheizung. Ein kleines Wirrwarr, wenn ihr mich fragt. Aber die Jungs schienen wieder alles„Was noch bis zur Verlegung es Esstrichs mit dem Boden passiert…“ weiterlesen

Baudurchsprache Elektro

Im Anschluss der Sanitärdurchsprache haben wir uns direkt mit der Elektro Firma vor Ort getroffen. Das war gut organisiert, somit mussten wir nur einen Tag Urlaub nehmen. Auch hier sind wir durch alle Räume gegangen, haben jede Kleinigkeit durchgesprochen. Von wo wird welches Licht geschalten, wie viele Schaltungen soll es im Raum geben. Wie viele„Baudurchsprache Elektro“ weiterlesen

Eigenleistung Streichen des Dachunterschlags

Bei der Baudurchsprache wurde uns direkt dazu geraten, den Dachunterschlag in Eigenleistung zu streichen. Wir haben nicht lange überlegt und stimmten dem zu. Bereits bei unserem Richtfest hat uns der Zimmermann dazu geraten, das Streichen schnellstmöglich über die Bühne zu bringen. Da das Decken des Daches ziemlich schnell gehen soll, haben wir uns dazu entschieden,„Eigenleistung Streichen des Dachunterschlags“ weiterlesen

Das Dach

Ich dachte ja immer, es würde ewig dauern, ein Dach zu decken. Ich wurde eines Besseren belehrt… Nach 4 Stunden war ein Großteil des Daches gedeckt. Einige Stellen konnten die Dachdecker leider nicht fertig stellen, weil Not am Mann war. Es fehlte ein Klempner, der die nötigen Arbeiten machen sollte, bevor der Rest des Daches„Das Dach“ weiterlesen

Der Tag danach

Nach unserem Richtfest, sah es bei uns aus wie bei Hempels. Die Feier ging halt sehr lang und niemand hatte Lust, mitten in der Nacht noch die Baustelle und den Garten aufzuräumen…kann ja keiner ahnen, dass auf einem Samstag Morgen direkt die Maurer wieder da stehen. Die armen..zwischen den Resten der Party mauerten sie fleißig„Der Tag danach“ weiterlesen

16 gegen 19

Ich freue mich schon darüber, wenn mein Blog in ein paar Jahren gelesen wird und alle sich wieder in die Zeit der Corona Epidemie zurück versetzen können. Dadurch, dass die Wirtschaft 2020 so stark herunter gefahren werden musste und viele Menschen in Kurzarbeit gingen, hat unsere Regierung sich dazu entschlossen, die Mehrwertsteuer für das zweite„16 gegen 19“ weiterlesen

Richtfest

Am 11.09.2020 war es nun endlich so weit. Das Richtfest konnte gefeiert werden! Kagebau hatte uns den Mittwoch 09.09.2020 vorgeschlagen. Da wir aber gerne so richtig feiern wollten und unser Fest mit der Einweihung des Hauses meiner Schwester verbinden wollten, baten wir darum, das Datum zu verschieben. Dies war kein Problem. Man muss natürlich nur„Richtfest“ weiterlesen

Erdaushub

Tja, die riesigen Haufen und die Betonsteine lagen nun leider noch immer im Garten…das stresst einen ungemein, weil es Platz wegnimmt, unschön aussieht und man hat immer im Hinterkopf, dass das noch ne Menge Scheine kosten wird, es wegzufahren. Von alleine schien er jedenfalls nicht zu verschwinden… Während unseres Urlaubes war mein Vater so nett„Erdaushub“ weiterlesen

Obergeschoss

Als die Männer im Untergeschoss mit dem Mauern fertig waren, ging es oben weiter. Dafür musste natürlich erst einmal die Decke eingehängt werden. Um wiederum dies machen zu können, sollten wir uns nun überlegen, wo wir überall einen kleinen Durchbruch für das Lichterkabel haben möchten. Im Nachhinein durch eine Betondecke zu bohren, könnte etwas schwierig„Obergeschoss“ weiterlesen

Bodenplatte

Um die Bodenplatte zu gießen, müssen ein paar Vorkehrungen getroffen werden. Ein Holzrahm wurde aufgestellt und die Drahtgitter wurden über der Fläche verteilt und geschichtet befestigt. Dies hat einen ganzen Vormittag in Anspruch genommen. Gegen Nachmittag kam dann der Betonmischer und die Platte wurde gegossen. Das ganze musste dann über Nacht trocknen. Im Anschluss wurde„Bodenplatte“ weiterlesen

Erdarbeiten

Am 17.08. kam dann der Bagger, um den Boden, auf dem das Haus stehen sollte, auszugraben. Die Fläche vom Haus, also 10,2 x 8,3 Meter plus jeweils 1 Meter drum herum, musste bearbeitet werden. Insgesamt musste eine Höhe von 70 cm heraus geholt und beiseite geschafft werden. Auf dem ersten Blick ist das ja gar„Erdarbeiten“ weiterlesen

Terminplan

Das hatte ich ja jetzt komplett verdrängt, noch mit zu erwähnen. Ende Juli haben wir den ersten Terminplan von Kagebau erhalten. Hier waren die groben Arbeiten aufgelistet. Zu unserer Freude war hier zu sehen, dass noch Ende diesen Jahres gefliest werden kann, vorausgesetzt, es geht bis dahin alles glatt. Ich finde diesen Terminplan sehr hilfreich„Terminplan“ weiterlesen

11.08.20 Baustart

Geschafft! Nach Monaten der Vorbereitungen und diesem ganzen Papierkram, durften wir uns endlich darauf freuen, auch mal etwas von dieser ganzen Arbeit zu sehen. Der Termin des Baustarts wurde eingehalten und somit trafen wir uns alle um 15 Uhr am Grundstück. Es war plötzlich ein ganz komisches Gefühl. Diese vielen Menschen, die auf einmal alle„11.08.20 Baustart“ weiterlesen

Baum fällt!

Nun geht’s dem Baum an den Kragen. Wir haben Ende Juli und langsam wird es Zeit, das Grundstück aufzuräumen. Um einen Baum fällen zu dürfen, muss man einen Antrag bei der Stadt einreichen. Dann kommt irgendwann ein Baumsachverständiger vorbei und sieht sich das Ganze mal vor Ort an, um die Sache zu bewerten. Ich glaube,„Baum fällt!“ weiterlesen

Vermessung 2.0 und 3.0

Wer nicht unbedingt Häuser bauen zu seinen Hobbys zählt, weiß vielleicht auch nicht unbedingt, dass das Vermessungsbüro 3-4 Mal beauftragt werden muss, um irgendetwas zu vermessen. Dies dient an erster Stelle für das Katatsteramt, damit das neue Gebäude mit in die Flurstücke aufgenommen werden kann. Kagebau meldete sich nach dem genehmigten Bauantrag mit einer neuen„Vermessung 2.0 und 3.0“ weiterlesen

Wie war das jetzt mit der Drainage?

Wir merkten, dass es nun zügig an die Vorbereitungen ging. Kagebau schickte uns noch diverse Skizzen und Zeichnungen zu, die wir sichten und bei Zustimmung unterzeichnen sollten. Alles schien allmählich anzufangen ins Rollen zu kommen. Eines Morgens klingelte mein Telefon. Ich weiß gar nicht mehr, welches Anliegen besprochen werden sollte. Kagebau wollte sich nochmal nach„Wie war das jetzt mit der Drainage?“ weiterlesen

Bauantrag 2.0

Endlich! Wir haben nun Anfang Juli. Der Rest unserer Familie konnte bereits nach Buchholz umziehen. Dass wir relativ lange auf den Bauantrag warten mussten, haben wir bei all der Arbeit, die im Haus meiner Schwester zu tun war, gar nicht wahrgenommen. Hätten wir nicht so viel um die Ohren gehabt, wäre ich vor Ungeduld womöglich„Bauantrag 2.0“ weiterlesen

Treppe

Wo wir gerade bei zusätzlichen Terminen sind.. Die Treppe wollten wir uns dann auch schnellstmöglich aussuchen. Dummerweise ist das Unternehmen, welches die Treppen liefert, jedoch in Wismar ansässig. Wir überlegten, ob wir einen Tag Urlaub nehmen sollten, um dort hin zu fahren. Ein Hoch auf das Internet. Mit ein wenig Recherche haben wir nämlich herausfinden„Treppe“ weiterlesen

Fenster und Türen

Wie im vorherigen Blog beschrieben, sind wir im Anschluss des Termins bei Kagebau noch zu dem Unternehmen gefahren, welches für die Türen und Fenster zuständig ist. Die sitzen nur 3km entfernt von Kagebau. Das Unternehmen wirkt auf dem ersten Blick recht klein. Hinter den Kolissen wurde jedoch schnell deutlich, was alles möglich gemacht werden kann.„Fenster und Türen“ weiterlesen

Baudurchsprache bei Kagebau in Hohenlocksted

Am 28.05.20 war es nun endlich so weit, wir wurden nach Hohenlockstedt zur Baudurchsprache eingeladen. An diesem Tag sollte vieles geklärt und entschieden werden. Zudem lernten wir endlich unseren Bauleiter kennen. Von Hamburg aus fährt man gute 90 Minuten. Zuerst sind wir an die falsche Adresse gefahren. Wir hatten den Musterpark anvisiert. Zumindest haben wir„Baudurchsprache bei Kagebau in Hohenlocksted“ weiterlesen

Bodengutachten

Das Bodengutachten wird von Kagebau organisiert. Dies war im Preis inkludiert. Dafür fielen also keine Extrakosten an. Es wurde zeitgleich mit der Abgabe des Bauantrages durchgeführt. Ziemlich unspektakulär. Zwei Herren kamen an einem Vormittag auf unser Grundstück und bohren ein ca. 2-3 Meter tiefes Loch an der Stelle, an dem das Haus stehen soll. Daraus„Bodengutachten“ weiterlesen

Die Küche

Uns wurde ans Herz gelegt, so früh wie möglich unsere Küche zu planen. Dies ist notwendig, um bei der Baudurchsprache die Installationspläne vollständig erstellen zu können. Und so ging auch diese Suche los. Wir hatten ziemlich viele Gedankengänge – von IKEA Küche, über wir bauen uns selber eine Küche, über alles individuell neu gestalten bis„Die Küche“ weiterlesen

Der Bauantrag

Nun haben wir schon Anfang Mai. Alle benötigten Unterlagen und Dokumente scheinen jetzt beisammen zu sein. Man selbst hat eigentlich wenig mit der Erstellung des Bauantrages zu tun. Soweit hat Kagebau alles für uns unternommen. Wenn irgendwas fehlte, haben wir es nachgereicht. Die ganzen Architektur und Statik Sachen waren in der Hand von Kagebau und„Der Bauantrag“ weiterlesen

Das war so nicht geplant!

Zwei, drei Tage später, nachdem ich die Vermessungsdaten an Kagebau weitergeleitet habe, erhielten wir weitere Zeichnungen. Nach wie vor per Email. Auf diesen Zeichnungen sah man unser Grundstück aus der Vogelperspektive. Sämtliche Maße wurden mit eingezeichnet. Auch der vorhandene Baumbestand war zu erkennen. Die Krone der einen Buche schien ärgerlicherweise sogar bis in unser Baufenster„Das war so nicht geplant!“ weiterlesen

Vermessung

Mitte April. Wir haben in den letzten Wochen viel Papierkram erledigt und waren auch mehrmals beim Notar um den Kaufvertrag zu unterzeichnen und die Grundbuchangelegenheiten zu klären. So ein Besuch beim Notar ist sehr unspektakulär. Alles wichtige wird im Vorwege schriftlich geklärt und dort vor Ort nur nochmal vom Notar vorgelesen und ein bisschen erläutert.„Vermessung“ weiterlesen

Mal eben ein Haus per Skype bestellt..

Nach ein paar Tagen hatten wir alle notwendigen Vorbereitungen getroffen. Die Finanzierung wurde bestätigt, die Termine beim Notar gemacht und das Bauamt hat dem Bau mündlich zugestimmt. Es konnte uns demnach nichts mehr daran hindern, Kagebau unseren Neubau Auftrag auszusprechen. Doch der Zeitpunkt war nicht der Beste…denn es hätte uns doch fast etwas daran hindern„Mal eben ein Haus per Skype bestellt..“ weiterlesen

Finanzierung

Kommen wir nun mal zum unangenehmen Teil unseres Traumes. Wie um Himmels Willen kann man sich überhaupt so ein Projekt leisten? Als Normaleverdiener ohne großem Eigenkapital kann man sowas innerhalb Hamburgs eigentlich direkt abhaken. Es sei denn, man hat wirklich wahnsinniges Glück oder Großeltern, die zufälligerweise ein Grundstück dort haben. Wir hatten beides nicht… Wie„Finanzierung“ weiterlesen

Unser Titelbild

Um einmal eben auf unser Foto, das die Homepage „bauberichthappyfamily“ so schön als Titelbild schmückt, einzugehen: Hierbei handelt es sich um das Grundstück, wie wir es zum ersten Mal gesehen haben. Im Hintergrund sieht man das Bestandshaus und hier vorne rechts neben der Garage soll dann unser Neubau entstehen. Weitere Fotos werden natürlich nach und„Unser Titelbild“ weiterlesen

HappyFamily

Nicht umsonst bezeichnen wir uns aus Spaß so. Eine Bilderbuchfamilie, also Happyfamily, die sich so gut versteht, dass sie gemeinsam auf einem Grundstück lebt. Wir haben uns sehr über den Begriff amüsiert, so dass alles, was gemeinsam in der Konstellation betrieben wird, die Überschrift HappyFamily trägt. Ebenso der Baubericht mit der Firma Kagebau ( Dirk„HappyFamily“ weiterlesen

Wie alles begann..

Alles begann damit, dass meine Schwester und ihr Mann schon länger davon redeten, die Großstadt verlassen zu wollen. Da unsere Mutter so wahnsinnig an ihren Enkelkindern hängt, war für sie klar, dass sie gemeinsam mit ihrem Mann mit raus ziehen wird. Geplant war immer ein großer Neubau, ein Einfamilienhaus mit Einliegerwohnung für Oma und Opa.„Wie alles begann..“ weiterlesen

Vorwort

Moin, wir sind Claudia und Janus und freuen uns, dass du unseren Blog besuchst. Warum also schreiben wir diesen Blog? Zum Einen finden wir, dass es für uns selber ein riesiger Vorteil ist, alles Schritt für Schritt fest zu halten und zum Anderen möchten wir natürlich unser Wissen oder auch unsere begangenen Fehler, aus denen„Vorwort“ weiterlesen

Damit man mal ein Gesicht dazu hat..

About Me

Hi, mein Name ist Claudia. Ich bin 29 Jahre alt und wohne in Hamburg. Gemeinsam mit meinem Freund Janus, habe ich mich dazu entschieden, die Großstadt nach nun fast 30 Jahren zu verlassen. Obwohl ich für mein Leben gerne reise, fällt es mir nicht besonders leicht, meinen Wohnort zu ändern. Unsere Freunde und unsere Familien, mit denen wir viel Zeit verbringen, stehen uns hierbei stets zur Seite. Ich denke, in meinem Blog werdet ihr ganz schnell weitere „About Me“ – Eigenschaften feststellen, weshalb ich das Ganze hier verkürzen werde. Wichtig ist vielleicht im Vorwege zu sagen, dass ich ein absoluter Freak bin, was Orgas und Pläne angeht. Ich drehe durch, wenn nicht alles Schritt für Schritt organisiert, verstanden, geplant und umgesetzt ist. Lassen wir uns mal überraschen, in wie weit wir in diesem Blog noch darauf eingehen werden. 😉

Subscribe to My Blog

Get new content delivered directly to your inbox.

Bautagebuch Sammlung – Bauherren-Erfahrungen

http://www.baublogliste.de

https://www.bautagebuch-liste.de

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten